favnilogotop (56K)
favnilogobottom (2K) Home    Band    Musik    Kontakt    Gästebuch    gb (1K)

Fauns

Folk-Prog aus Berlin

Musik, die Geschichten erzählt –
Musik abseits der üblichen Pfade.

Favni kombinieren akustische Instrumente mit Rock-Appeal, folkloristische Einflüsse mit Elementen des Progressive Rock, nachdenkliche Momente mit Sound-Explosionen. Der Einsatz von Flöten, Viola und verschiedenen akustischen Gitarren steht im Einklang mit abwechslungsreichen Keyboard- und E-Gitarren-Harmonien. Ungewöhnliche Rhythmen und komplexe Strukturen sind fester Bestandteil der Musik. Favni lassen sich nicht festlegen, ihre Musik lebt von der Vielfalt ihrer Einflüsse – Atmosphäre und Emotionen sind der gemeinsame Nenner.


Neuigkeiten

Mai 2016. Jubiläumskonzert

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert! Nachdem es am 15. April mit der Veröffentlichung von "Windswept" so gut geklappt hat, haben wir uns gleich etwas noch Aufwändigeres vorgenommen:

Flyer-2016-06-02 (41K)

Am 2. Juni 2016 feiern wir unser 20-jähriges Bühnenjubiläum nach, und zwar mit einem Programm, das Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte umfasst, mit mehreren Gastauftritten (lasst euch überraschen!) und mit CD-Bundles zum Sonderpreis. Mit uns spielen Road Not Taken und Emmeleya, zwei Progressive Rock/Metal-Bands, die auf extrem hohem Niveau musizieren und es definitiv wert sind, gehört zu werden.

Vergünstigte Karten könnt ihr direkt über uns bestellen – schickt uns rechtzeitig eine Nachricht per Email oder Facebook!

Hier noch mal die Eckdaten:
Fauns/Emmeleya/Road Not Taken
Donnerstag, 2. Juni 2016 Wabe (Danziger Straße 101, 10405 Berlin)
Einlass: 19.30, Beginn: 20.30
Abendkasse: 10 EUR (ermäßigt 8 EUR), Vorverkauf über die Bands: 6 EUR



Mai 2016. Favni auf der neuen Orkus-Compilation

Orkus-CD

Auch das Orkus!-Magazin feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Jubiläum – und Fauns-Favni sind mit "The Visionary" auf der CD-Beilage der Jubiläums-Doppelausgabe Mai/Juni 2016 "20 Jahre am Kiosk!" vertreten.

01. CREMATORY – Ravens Calling
02. AYRIA – Sticks And Stones
03. TERROLOKAUST – I’ve Heard It All Before
04. GLENN LOVE – The City Cries
05. TROPICAL HORSES – Impenetrable Darkness
06. MESSER BRÜDER – Fake Fake Copyright
07. VADOT – Was zählt? (Mind Mix)
08. INTENT:OUTTAKE – Silberstreif
09. PSY’AVIAH FEAT. MARI KATTMAN – Lessons From The Past
10. ENTRZELLE – Secondary To My Love
11. ARSINE TIBÉ – Everywhere II
12. FAVNI – The Visionary



April 2016. Das neue Album ist da!

Windswept-CD

Unser neues Album "Windswept" ist da – die CDs frisch gepresst, die Cover in liebevoller Handarbeit gefaltet, geklebt und bestückt. Ab Freitag erhältlich über unsere Homepage, bei Amazon und als Download bei Bandcamp.



März 2016. Favni...

Am Freitag, 15. April 2016, ist es endlich soweit: Drei Jahre, nachdem wir mit den Aufnahmen begonnen haben, erscheint unser Album "Windswept", und das wird gefeiert: Im Slaughterhouse (Kulturfabrik Moabit, Lehrter Straße 35, 10557 Berlin) spielen wir zusammen mit Kave (www.kave-music.com). Einlass ist 20:30, Beginn 21:30, der Eintritt kostet 7 EUR. Bei uns bekommt ihr die Karten zum Vorverkaufspreis von 5 EUR -- schickt uns eine Nachricht!

Flyer-2016-04-15 (41K)

Das Album erscheint jedoch nicht mehr unter dem Namen "Fauns": Nach über 20 Jahren haben wir uns entschlossen, unseren Bandnamen zu ändern und das Album unter dem Namen "Favni" herauszubringen. Damit tragen wir zum einen den Umbesetzungen Rechnung: "Windswept" wird das erste Album mit Tom an der Gitarre und Kirsten an Gesang, Flöte und Bratsche. Daneben spielte natürlich auch eine Rolle, dass es inzwischen neben "Faun" aus Erlangen auch die britische Band "The Fauns" gibt, die ebenfalls mehrere Alben veröffentlicht haben, wodurch es immer häufiger zu Verwechslungen kommt. Die Entscheidung ist uns nach der langen Zeit nicht leicht gefallen, und entsprechend soll die Ähnlichkeit des neuen Namens "Favni" durchaus auf eine Kontinuität hinweisen: Wir werden natürlich auch die alten Alben und Songs weiterhin im Gepäck haben. (Die alte Fauns-Webseite findet ihr übrigens hier: alte Fauns-Seite.) Um unsere über zwanzigjährige Bandgeschichte noch einmal gebührend zu feiern, spielen wir zudem am 2.6. (Donnerstag) ein Konzert in der Wabe in Berlin-Pankow.

Weitere Hintergründe zu Album und Namenswechsel könnt ihr auch am 29.3. bei Radio Böthner (www.radio-boethner.de; 15 bis 16 Uhr bei ALEX auf 88vier Antenne (UKW): 88,4 MHz und 90,7 MHz, im Berliner Kabel auf 92,6 MHz. und auf www.alex-berlin.de/radio) hören. Dort gibt es dann auch einen Vorgeschmack auf die neue Musik. Außerdem werden wir in den kommeden Tagen und Wochen noch das eine oder andere über unsere Website und Facebook posten...

Wir freuen uns, viele von euch bei den kommenden Konzerten zu treffen!



November 2015. Jubiläumskonzert

Am 06.12.1995 fand das erste Konzert der Fauns in der Waldschule in Berlin-Charlottenburg statt. Das sah damals so aus:

Am 04.12. feiern wir dieses Jubiläum mit einem Konzert im Slaughterhouse in Berlin-Moabit. Es wird ein bunter Abend, mit dabei sind die Nanofish Dippers (Reggae/Ska) und die Shipwreck Rats (Irish and Scottish Folk). Kommt vorbei und bringt Freunde mit!



Was zuvor geschah...












Favni im Web

facebook_16x16 (1K)   last.fm_16x16 (1K)   youtube_16x16.jpg (1K)      star.png (1K)   icon backstage (1K)


Newsletter

Konzerte - neue CDs
Ich möchte den Favni-Newsletter bekommen!


Die nächsten Konzerte

widget @ surfing-waves.com

Vergangene Konzerte

Pressestimmen zu den Fauns

 
"The band allows the natural rhythms of the language to dictate their meditative pace and epic scope. [Nén] is a worthy exercise in Tolkien's linguistic aesthetic that draws in both speakers and non-speakers of Quenya. Great stuff. The Tolkien Music List says check it out!"
Chris Seeman, Tolkien Music List
"There is that same strong folk vibe intertwined with some harsher guitar sounds (which made Leaffall such a joyous surprise)... Another bombshell release that has rocked my progressive world, fans of prog-folk need to add this and 'schnell' to their collection."
Thomas Szirmay, Progarchives.com (May 31, 2012)
"This German prog-folk newcomer released this debut in 2007 with little or no recognition and it's a damn shame!"
Thomas Szirmay, Progarchives.com (Apr 13, 2012)
"'Awaiting the Sun' is a relaxing journey through a mostly peaceful dream and strangely soothing. [...] Especially a good choice after a hard and stressful day!"
Petra Whiteley, Reflections of Darkness (Apr 21, 2011)
"Hier werden Fantasy-Folk, melancholischer Metal und progressiver Siebzigerrock harmonisch in 40 gefühlvollen Minuten gebündelt [...] und mit einem runden Instrumentarium veredelt. Erlauschenswert!"
Peter Sailer, Zillo
"A questa corrente si rifanno i tedeschi Fauns, giovani autori di un art-rock ideale da ascoltare alle ultime luci del sole, calpestando manti di foglie autunnali o vedendo le brume che avvolgono il sottobosco."
Donato Zoppo, MOVIMENTIprog (Jan 23, 2010)
"LeafFall" ist ein Geheimtipp und ich empfehle sehr mal reinzuhören und sich bei Gefallen das Album über die Website der Formation zu bestellen. Diese Musik ist wahrlich nicht alltäglich!
Ralf 'Jogi' Ruhenstroth, Home of Rock (Jun 07, 2008)
"Die FAUNS spielen rundum schönen Folk Rock mit eigener Note, der ganz für sich selbst spricht und eben etwas Beschwingtes ausstrahlt, vielleicht noch am Ehesten vergleichbar mit Circulus aus dem englischen Königreich oder den leider früh verblichenen Promethean aus Finnland, also Bands mit Anleihen am 70er Prog/Folk Rock."
Thor Wanzek, Legacy
"Ce qui ne devait être qu'un album de folk métal de plus à l'écoute du premier morceau, s'est finalement avéré un excellent album de folk tout court, voire de folk progressif, du genre de ceux qui sortent du lot. Excellent dans le genre."
Dr Praug, Prog-résiste 57
"Des mélodies sans faiblesse pour réunir les copains autour de la platine..."
Catherine Codridex,
Highlands Magazine 58